Zum Inhalt springen
Inhalt

Unternehmen Ostschweizer Wirtschaft im Höhenflug

Mann bearbeitet ein Werkstück.
Legende: Vor allem die Maschinen-, Metall- und Chemiebranche florieren. Keystone

Der Wirtschaftsmotor in den Ostschweizer Unternehmen läuft derzeit wie geschmiert. Am besten haben sich die exportorientierten und die grossen Industriebetriebe (über 200 Beschäftigte) entwickelt. Zugpferd ist der Maschinenbau, der auf einer eigentlichen Erfolgswelle reitet. Gut stehen die konjunkturellen Zeichen auch in der Metallindustrie und in der Kunststoff- und Chemiebranche. Etwas beunruhigt sind die Elektrotechnik und die Textilindustrie. Beide Branchen sind mit dem Auftragsbestand nicht zufrieden.

Steht ein Abschwung bevor?

Laut dem vom St. Galler Wirtschaftsexperten Peter Eisenhut erstellten Konjunkturindex hat sich die Geschäftslage vieler Unternehmen seit Januar 2017 trendmässig verbessert, während die Umsatzerwartungen für die kommenden sechs Monate seit Januar 2018 nach unten zeigen. Werden die Erwartungen der befragten Unternehmer Realität, dann wird sich gegen Ende des Jahres auch die Geschäftslage eintrüben. Verantwortlich für die gedämpften Erwartungen dürften die Befürchtungen um Handelskonflikte, die Unsicherheiten bezüglich der Beziehungen der Schweiz zur EU und andere aufkeimende Risiken sein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.