Zum Inhalt springen

Verkehr Rapperswil-Jona Weiterer Meilenstein für «Stadttunnel Mitte»

  • Rapperswil-Jona soll mit einem Tunnel vom Verkehr entlastet werden.
  • Nach einer Beurteilung von zwei Varianten haben Stadt und Kanton beschlossen, dass der «Stadttunnel Mitte» weiterverfolgt wird.
  • Die Baukosten werden auf fast eine Milliarde Franken geschätzt.

Der «Stadttunnel Mitte» bringe die gewünschte Entlastungswirkung auf dem Stadtgebiet von Rapperswil-Jona und biete grosse Chancen für die Stadtentwicklung, heisst es in einer Mitteilung des St. Galler Baudepartements. In einer Zweckmässigkeitsbeurteilung schneide die Variante «Stadttunnel Direkt» weitaus schlechter ab, da auf einen Anschluss in Kempraten verzichtet wird.

Karte mit Variante Stadttunnel Mitte
Legende: Die Variante «Stadttunnel Mitte» mit einer unterirdischen Linienführung ab Seedamm bis Hüllistein und Anschlüssen im Tüchelweier und Kempraten. ZVG Kanton St. Gallen

Das Baudepartement verspricht sich vom Tunnel eine grosse Wirkung: Ausgehend vom Verkehrsaufkommen im Jahr 2030 könne beispielsweise der Verkehr auf der Unteren Bahnhofstrasse um 95 Prozent und auf der Oberen Bahnhofstrasse um 90 Prozent reduziert werden.

Die Baukosten der vorgeschlagenen Tunnelvariante schätzt der Kanton auf rund 930 Millionen Franken. Die jährlichen Unterhalts- und Betriebskosten sollen rund 1,2 Millionen Franken betragen. Wie es weiter heisst, sei eine genauere Kostenbeurteilung erst durch die Projektierung möglich. Diese startet anfangs 2019 und dauert voraussichtlich zwei Jahre.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.