Zum Inhalt springen

Header

Visualisierung vom neuen Kanal
Legende: Vielleicht das Klein-Venedig der Zukunft: Die Vision von David Vogel David Vogel
Inhalt

Ostschweiz Visionen für Klein-Venedig

Ein neuer Kanal, der aus dem Grenzgebiet Klein-Venedig eine Insel macht, neue Verbindungswege in die Zentren von Kreuzlingen und Konstanz. So sieht es das Siegerprojekt eines europäischen Wettbewerbs vor.

Klein-Venedig wird das Grenzgebiet zwischen Kreuzlingen und Konstanz genannt. Es ist eine ehemalige Aufschüttung am Seeufer, die Grenze zwischen den beiden Städten wird durch die «Kunstgrenze» markiert - Skulpturen statt des früheren Maschendrahtzauns.

Audio
Klein-Venedig gemeinsam planen
02:51 min
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 51 Sekunden.

Eine gemeinsame, grenzüberschreitende Planung für das Gebiet scheiterte bisher. Neue Impulse erhofft man sich vom europäischen Europan-Wettbewerb. Europan ist ein internationaler Ideenwettbewerb für Städtebau und Architektur. Kreuzlingen und Konstanz haben Klein-Venedig zur Bearbeitung eingegeben.

Das Siegerprojekt der Europan-Jury stammt vom Konstanzer Architekten David Vogel. Vogel stellt sich einen neuen Kanal vor, der aus der Halbinsel Klein-Venedig eine Insel macht, dazu neue Verbindungswege und Brücken in die Zentren von Kreuzlingen und Kostanz.

Eine Ausstellung im Bildungsturm Konstanz zeigt aber alle zu Klein-Venedig eingegangenen Arbeiten. «Ziel der Ausstellung ist es, dass eine neue öffentliche Diskussion über die gemeinsame Gestaltung des Gebiets entsteht», sagt der Kreuzlinger Bauverwalter Hein Theus in der SRF1-Sendung «Regionaljournal Ostschweiz». Die Ideen würden mit der Austellung den beiden Städten übergeben - zur weiteren Bearbeitung.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen