«Wach, motivierend, ausdauernd»

Bereits zum zwölften Mal ging am Montagnachmittag der Thurgauer Lehrlingstag über die Bühne. 580 Lehrlinge aus dem ganzen Kanton und aus den verschiedensten Branchen haben sich in Weinfelden zum Gedankenaustausch getroffen.

Lehrlingstag 2013 Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sebastian «Baschi» Bürgin referierte letztes Jahr am Lehrlingstag, in diesem Jahr sein Musiker-Kollege Stress. ZVG

«Wach, motivierend, ausdauernd» – das seien die Treiber, die eine Lehre zum Erfolg werden lassen. 580 Lehrlinge aus dem Kanton Thurgau sind dem diesjährigen Motto gefolgt und haben am Montagnachmittag in Weinfelden am zwölften Lehrlingstag teilgenommen.

«Ein Erfolg», sagt Henrike Girmann, Projektleiterin Thurgauer Lehrlingstag, auch wenn noch einige freie Plätze verfügbar gewesen wären.

Teilgenommen haben auch Romina Lombardo und ihre Lehrlingsausbildnerin Tanja Schwager vom Krankenversicherer Swica. «Ich habe mich für die Lehre entschieden, weil ich berufliche Erfahrungen sammeln wollte. Einfach nur die Schulbank drücken, das wäre mir zu langweilig gewesen», sagt die KV-Lehrtochter, die im zweiten Lehrjahr ist und sich auf die Berufsmatura vorbereitet. Und Tanja Schwager ergänzt: «Die Lehre ist nach wie vor sehr beliebt – vor allem das KV».

Am diesjährigen Lehrlingstag referierten Fussball-Legende Gilbert Gress, der Musiker Stress und der Gastronom Rolf Hiltl über die Vorzüge der Berufslehre. Der Lehrlingstag wird von der Thurgauer Kantonalbank, Swica, TCS und UniversalJobs gefördert und steht unter dem Patronat des Departements für Erziehung und Kultur, der Industrie- und Handelskammer, dem Thurgauer Gewerbeverband und dem Verband Thurgauer Landwirtschaft.