Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wahl Stadtpräsidium St. Gallen Auch Markus Buschor will Stadtpräsident werden

In der Stadt St. Gallen wird eine neue Stadtpräsidentin oder ein neuer Stadtpräsident gewählt. Die Kandidierenden bringen sich in Stellung.

Nach 14 Jahren im Amt stellt sich der St. Galler Stadtpräsident Thomas Scheitlin nicht mehr zur Wiederwahl. Der 66-Jährige tritt Ende Jahr zurück. Die Zeit sei gekommen, jüngeren Kräften Platz zu machen, begründete Scheitlin seinen Rücktritt in einem Interview mit Radio SRF. Kurz darauf gaben verschiedene Parteien Kandidatinnen und Kandidaten bekannt, welche für das St. Galler Stadtpräsidium kandidieren.

Auch der parteilose Schuldirektor tritt an

Zuletzt gab am Freitagmorgen der parteilose Markus Buschor bekannt, dass er zum einen für eine dritte Amtszeit als Stadtrat kandidiert, zum anderen aber auch für das Amt des St. Galler Stadtpräsidenten. «Mit dem Rucksack, den ich nun mitbringe, hat auch ein unabhängiger bisheriger Stadrat die Chance, das Amt zu übernehmen», sagt Buschor. Der 58-Jährige wurde 2012 in die Stadtregierung gewählt und steht derzeit dem Departement Bildung und Freizeit vor.

FDP will Sitz halten

Schon bei der Bekanntgabe, dass Thomas Scheitlin nicht mehr zur Wiederwahl antritt, gab die FDP bekannt, dass sie den Sitz im St. Galler Stadtpräsidium verteidigen werde. Die FDP-Parteileitung hat schliesslich am 1. Mai Mathias Gabathuler als neuen Stadtpräsidenten von St. Gallen nominiert. Der 52-jährige Rektor der Kantonsschule am Brühl St. Gallen hatte bisher kein politisches Amt inne.

SP als Herausforderin

Für die SP will die amtierende Stadträtin Maria Pappa den Sitz als Stadtpräsidentin ergattern. Bereits als Thomas Scheitlin seinen Rücktritt bekannt gegeben hatte, war anzunehmen, dass Pappa oder ihr Amts- und Parteikollege Peter Jans für das Präsidium antreten würden. Maria Pappa ist seit 2016 im Stadtrat und leitet die Direktion Planung und Bau.

CVP und SVP wollen nicht ins Präsidium

Die CVP ist momentan im fünfköpfigen St. Galler Stadtrat nicht vertreten. Sie will einen Sitz mit der Kandidatin Trudy Cozzio zurückgewinnen. Den Sprung direkt ins Präsidium strebt die CVP aber nicht an, obwohl sie das im Vorfeld angekündigt hatte. Trudy Cozzio wollte, gemäss eigener Aussage, nicht als Stadtpräsidentin kandidieren.

Der St. Galler Stadtrat

Box aufklappenBox zuklappen
  • Der fünfköpfige Stadtrat wird aktuell von Thomas Scheitlin (FDP) präsidiert.
  • Sonja Lüthi (glp) steht der Direktion Soziales und Sicherheit vor.
  • Die SP ist durch Maria Pappa und Peter Jans im Stadtrat vertreten. Sie belegen die Direktion Planung und Bau und die Direktion Technische Betriebe.
  • Der parteiunabhängige Markus Buschor steht der Direktion Bildung und Freizeit vor.

Auch die SVP möchte in den St. Galler Stadtrat, aber nicht direkt ins Präsidium. Für die Wahl in den Stadtrat stellt sich die SVP-Fraktionschefin Karin Winter-Dubs zur Verfügung.

Keine Grünliberale Stadtpräsidentin

Stadträtin Sonja Lüthi wird wieder zur Wahl als Stadträtin antreten. auf eine Kandidatur als Stadtpräsidentin verzichtet sie .

Für die 63 Sitze im St. Galler Stadtparlament gibt es 333 Kandidatinnen und Kandidaten. Gewählt wird am 27. September.

Regionaljournal Ostschweiz, 06:32 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen