Wahlkampf für Glarner Regierungsratswahl lanciert

Im Februar wird im Kanton Glarus die Nachfolge von Marianne Dürst gewählt. Die FDP Glarus Süd hat das Wahlkarrussel eröffnet. Auch die SVP und die Grünen schielen auf den Sitz.

Marianne Dürst, Vorsteherin des Departements für Volkswirtschaft spricht an einer Medienkonferenz Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Noch ist die Nachfolge von Regierungsrätin Marianne Dürst offen. Keystone

Die Sektionen der FDP hatten bis Mitte September Zeit, Wahlvorschläge einzureichen.

Die FDP Glarus Süd gab nun bekannt,dass sie die 47jährige Karin Werner ins Rennen schickt. Karin Werner ist Unternehmerin, Coach und Projektbegleiterin. Sie hatte bisher kein politisches Amt inne. Die Nominationsversammlung der FDP-Kantonalpartei findet Anfang November statt.

Ebenfalls mit einem eigenen Kandidaten will die FDP Glarus-Nord antreten. Laut inoffiziellen Angaben soll es sich dabei um den 34jährigen FDP-Landrat und Präsidenten der FDP Glarus-Süd, Benjamin Mühlemann, handeln.

Konkurrenz kriegt die FDP wahrscheinlich von der SVP und von den Grünen. Beide Parteien bestätigen, dass sie Kandidaten evaluieren.

Beide Parteien beanspruchen den Sitz aufgrund der Wählerstärke für sich. Die Grünen sagen aber auch, dass die Kandidatensuche schwierig sei. Falls die SVP zur Wahl antritt, werde dies an der Delegiertenversammlung Ende Oktober thematisiert.