Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Milionenschwere Sachvorlagen und viele Personenwahlen im Kanton St. Gallen abspielen. Laufzeit 01:15 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 10.10.2018.
Inhalt

Wahljahr 2019 Kanton St. Gallen vor Superwahljahr

Deftiges Wahljahr: Praktisch jeden Monat müssen im 2019 die St.Gallerinnen und St.Galler an die Urne.

So viele Wahl- und Abstimmungstage im Jahr können die Stimmbeteiligung negativ beeinflussen, das zeigen Studien. Dennoch ist Politologe Thomas Milic vom Zentrum für Demokratie überzeugt, dass die Stimmbürger nicht überlastet sind, wenn die Vorlagen verständlich präsentiert werden.

«Die Parteien spielen eine enorm wichtige Rolle», ist Milic überzeugt. Die Parteien müssten die Vorlagen einfach darstellen, damit sie Stimmbürger mobilisieren können. Zudem seien Wahlen einfacher als komplexe Abstimmungsvorlagen.

Auch anfangs 2020 wirds intensiv

Im Kanton St. Gallen stehen zudem anfangs Februar 2020 die Gesamterneuerungswahlen für Regierung und Parlament an. «Es kann sein, dass das strenge Abstimmungsjahr 2019 Einfluss auf die Stimmbeteiligung hat», sagt Politologe Thomas Milic.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?