Zum Inhalt springen

Ostschweiz Weltmeister Patrick Küng geniesst die Zwischensaison

Ungeregelter Tagesablauf, mit Kollegen um die Häuser ziehen: Für Patrick Küng ist die neue Saison noch weit entfernt.

Portrait Patrick Küng
Legende: Patrick Küng geniesst zwar die Freizeit, hat aber grosse Pläne für die nächste Saison. Keystone

Im Alter von 25 Jahren hat Patrick Küng im Januar 2009 sein erstes Weltcup-Rennen bestritten. Mittlerweile ist der Glarner 31-jährig, hat zwei Weltcuprennen gewonnen und konnte im Februar mit dem Gewinn des Weltmeistertitels in der Abfahrt in Vail/Beaver Creek seinen bisherigen Karrierehöhepunkt feiern. Ein Traum ist damit für ihn in Erfüllung gegangen.

Doch auf seinen Erfolgen ausruhen will sich Patrick Küng nicht. Er setzt sich weitere Ziele. So schwebt ihm ein Sieg in der Abfahrt von Kitzbühl vor und vor allem möchte er den Abfahrts-Weltcup gewinnen.

Neue Motivation holt er sich vor allem in der trainingsfreien Zeit der Zwischensaison. Er geniesst seinen ungeregelten Tagesablauf und gönnt sich Vergnügen, die während der Saison tabu sind.

Der Speed-Spezialist weiss aber auch, dass er sich in nächster Zeit vor allem seinem Konditionstraining widmen muss. «Dies ist die Grundlage für Erfolge im kommenden Winter», gibt er sich überzeugt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.