Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Wicor in Rapperswil prüft Stellenabbau

Die Industriegruppe Wicor mit Hauptsitz in Rapperswil-Jona prüft im Rahmen einer Strukturanpassung den Abbau von Stellen. Betroffen ist die Sparte Electrical Technology. Der starke Franken behindere die Wettbewerbsfähgikeit gegenüber der ausländischen Konkurrenz, teilt das Unternehmen mit.

Hauptsitz in Rapperswil-Jona
Legende: Die Wicor Gruppe ist weltweit tätig und hat über 40 Produktions- und Vertriebsniederlassungen. Wicor

Ein begrenzter Stellenabbau sei in Rapperswil-Jona absehbar, steht weiter in einer Mitteilung. Zusammen mit der Personalvertretung und den Sozialpartnern wurde ein Konsultationsverfahren eingeleitet. Kündigungen sollen möglichst vermieden werden, gleichwohl wurde ein Sozialplan erarbeitet.

Die Wicor beschäftigt gegenwärtig weltweit etwas mehr als 3'800 Mitarbeitende. Diese erzielten im vergangenen Geschäftsjahr 563 Millionen Franken Umsatz; das ist etwa gleich viel wie im Vorjahr. Detaillierte Geschäftszahlen gibt die Wicor-Gruppe nicht bekannt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.