Teure Weihnachtsgeschenke Wie das Alter und die Gschänkli zusammenhängen

Über 65-Jährige in der Schweiz geben am meisten Geld für Geschenke aus, 425 Franken im Durchschnitt. Zu diesem Schluss kommt die Universität St. Gallen, die 845 Personen zu deren Weihnachtskäufen befragt hat.

Frau mit Einkaufstaschen voller Geschenke. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Laut der Umfrage geben Schweizerinnen und Schweizer dieses Jahr durchschnittlich 349 Franken für Weihnachtsgeschenke... Keystone

  • Dass über 65-Jährige am meisten ausgeben, könnte daher kommen, dass man mit zunehmendem Alter mehr Mittel besitzt. Oder: «Die Anzahl der zu Beschenkenden steigt, zum Beispiel der Enkel», sagt Tim Böttner, der bei der Studie mitgearbeitet hat.
  • Bei der Studie konnten die Befragten angeben, in welchen Kategorien sie gerne beschenkt werden möchten. Mögliche Kategorien waren beispielsweise «Bücher», «Elektronik» oder «Mobilität und Reisen».
  • Die Wunschzettel von älteren Menschen wurden kürzer. Das heisst, sie gaben weniger Kategorien an, in welchen sie sich über Geschenke freuen würden.
  • Tim Böttger interpretiert: «Eine Möglichkeit ist, dass reifere Menschen ihre eigenen Bedürfnisse besser kennen. Eine andere Erklärung ist, dass man vielleicht schon viele Güter hat und sich eher andere Sachen, Events oder Erlebnisse schenken lässt.»