Zum Inhalt springen
Inhalt

Wikicon St. Gallen Wikipedia-Autoren treffen sich im «Real Life»

In der Schweiz schreiben rund 200 Autorinnen und Autoren unentgeltlich für Wikipedia. Wir stellen drei von ihnen vor.

Legende: Audio «Espresso Aha!»: Wer schreibt und kontrolliert Wikipedia-Artikel? abspielen. Laufzeit 05:06 Minuten.
05:06 min, aus Espresso vom 08.10.2018.

Patrick Borer ist 42-jährig und kommt aus Solothurn. Er schreibt vor allem Artikel über Solothurn und Island. Bis heute hat er 300 Einträge geschrieben und mehrere 10'000 Artikel korrigiert. Seit er einen Fehler in einem englischen Text gefunden und korrigiert hat, schreibt er für Wikipedia. Patrick Borer ist Bibliothekar.

Legende: Video Patrick Borer abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.10.2018.

Tania Zanetti kam durch ihren Mann zum Wikipedia Universum. Ihr Username ist «Bild-Sprache». Die 41-Jährige hat bisher eine handvoll Artikel erfasst. Die gebürtige Bündnerin schreibt vor allem Biografien aus der Theaterwelt.

Legende: Video Tania Zanetti abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.10.2018.

Manuel Sahli ist Informatiker, kommt aus Winterthur und ist 29-jährig. Er interessiere sich für Geschichte und könne seine Leidenschaft bei Wikipedia ausleben. Seinen ersten Artikel verfasste er über den Fussballer Dario Zuffi. Seither hat er rund 300 Texte geschrieben.

Legende: Video Manuel Sahli abspielen. Laufzeit 00:33 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.10.2018.

Jeden Tag werden rund 200 Artikel für die deutschsprachige Wikipedia verfasst. Die Kontrolle sei aufwendig und schwierig. Es könne teils einige Wochen dauern, bis sichergestellt ist, dass der Inhalt eines Artikels stimme, so Ulrich Lantermann von Wikimedia Schweiz. Nicht jeder Inhalt jedes Artikels könne verlässlich sein, allerdings liege der Anteil falscher Artikel im Promille-Bereich.

Wikicon in St. Gallen:

Wikicon in St. Gallen:

In der Kantonsschule St. Gallen ist dieses Wochenende Wikicon. Ein Treffen der Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Wikipedia. Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet. Statt online soll man sich auch einmal offline austauschen können. Zudem gibt es zahlreiche Vorträge und Workshops. Das Treffen findet in St. Gallen statt. Man habe sich für St. Gallen entschieden, weil sich die Stadt für den Event bemüht habe und die benötigte Infrastruktur zur Verfügung gestellt wurde.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von ueli hofer (refoh,parteifrei)
    Endlich sieht man (zwar nur drei) der zahlreichen Wikipedia-Autoren vorgestellt. Ich finde das eine gute Idee des Schweizer Fernsehens. Als reger Wikipedia-Nutzer gibt es mir die Gelegenheit, für das wertvolle Engagement der Autoren herzlich zu danken.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen