Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Windkraftanlage in Oberegg geplant

Die IG Appenzeller Naturstrom hat an ihrer 6. Generalversammlung beschlossen, ein Baugesuch für einen Messmasten auf der Alp Oberfeld im Bezirk Oberegg einzureichen. Dort sollen zwei Windturbinen von 120 Meter Höhe gebaut werden.

Windrad
Legende: Solche Windräder könnten bald auch im Bezirk Oberegg stehen. Keystone

Mithilfe eines Messmastens soll während einem Jahr abgeklärt werden, ob die Windströmungen für eine Energiegewinnung von insgesamt sieben Gigawatt ausreichen. Finanziert wird das Projekt von privaten Sponsoren. Erste Verträge mit dem Landbesitzer sind bereits unterzeichnet. Nun fehlt der IG noch die Baubewilligung.

Adalbert Hospenthal, Präsident der IG Appenzeller Naturstrom, sieht dem Entscheid gelassen entgegen. Einsprachen seien jedoch zu erwarten, sagt er gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz» von SRF1. Windräder könnten Vögel oder Fledermäuse gefährden und passten für die Anwohner oft nicht in das Landschaftsbild. Deshalb gibt es vor allem bei dieser Art von erneuerbarer Energie kritische Stimmen.

Ob die Windkraftanlage auf der Alp Oberfeld gegen Richtlinien des Naturschutzes verstösst, wird von den Umweltorganisationen geklärt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.