Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Wohnungskauf: Sarganserland ist am teuersten

Eine Wohnung im Sarganserland kostet knapp ein Fünftel mehr als im vergangenen Jahr. Damit hat die Region schweizweit am meisten zugelegt. Das zeigt eine gemeinsame Studie der ETH Zürich und des Onlineportals comparis.ch. Diese Teuerung hat Folgen für die Einheimischen.

Zug auf der rechten Seite fährt auf einem Gleis im Bahnhof Sargans durch.
Legende: Die direkten und häufigen Zugverbindungen nach Zürich machen Sargans als Wohnort attraktiv. Keystone

820'000 Franken kostet eine Wohnung mit viereinhalb Zimmern in der Nähe des Bahnhofs Sargans. Die gleiche Wohnung an der gleichen Adresse kostete vor einem Jahr noch 670'000 Franken - 18 Prozent weniger.

Ein Grund seien die teuren Wohnungen in Zürich, sagt Michael Kohlas, Leiter des Immobilienmarkts bei Comparis. Viele könnten sich in Zürich keine Wohnung mehr leisten, obwohl sie dort arbeiten. «Ausser man ist bereit, für eine Dreieinhalb-Zimmer-Wohnung mehrere Millionen Franken in die Hand zu nehmen», erklärt Kohlas.

Direkte Züge und Flucht vor Zürich

Deshalb flüchten diese Menschen als Pendler in die Randregionen. Das Phänomen, das seit mehreren Jahren im Linthgebiet zu beobachten ist, schwappt nun ans Ende des Walensees über, ins Sarganserland.

Zudem sei Sargans mit vier direkten Zügen pro Stunde nach Zürich für Pendler attraktiv. Dies bestätigt eine aktuelle Studie des Bundesamtes für Statistik. In Sargans leben doppelt so viele Fernpendler (über 50 Kilometer Weg) wie in einer durchschnittlichen Schweizer Region.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.