Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Glarner Wölfin kommt aus Graubünden. abspielen. Laufzeit 01:53 Minuten.
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 23.04.2019.
Inhalt

Wolf im Glarnerland DNA-Analyse bestätigt Wölfin aus Calanda-Rudel

  • Die Wölfin im Gebiet zwischen Obstalden und Mollis gehört zum Calanda-Rudel.
  • Es handelt sich um das Weibchen F32.
  • Sie wurde 2017 am Calanda geboren.
  • Die Wölfin hält sich immer noch im Glarnerland auf.

Seit Mitte Februar 2019 ist die Anwesenheit eines Wolfes im Gebiet zwischen Obstalden und Mollis bekannt. Der Wildhüter konnte an einem gerissenen Reh in Mollis eine DNA-Probe entnehmen. «Die Analyse zeigt, dass es sich um ein zweijähriges Weibchen aus dem Calanda-Rudel handelt», so Christoph Jäggi , Abteilungsleiter Jagd und Fischerei des Kantons Glarus. «Dieses Weibchen muss sich jetzt einen neuen Lebensraum suchen».

Die Wölfin hält sich nach wie vor im Glarnerland auf. Sie hat bisher ein halbes Dutzend Tiere gerissen, allerdings keine Nutztiere, sondern nur Wildtiere.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?