Zum Inhalt springen
Inhalt

Zahnradbahnen für Klimaschutz Für den VCS gehören Zahnradbahnen zum öV

Legende: Audio Auch der VCS äussert sich zu Zahnradbahnen. abspielen. Laufzeit 01:20 Minuten.
01:20 min, aus Regionaljournal Ostschweiz vom 04.02.2019.

Die Zukunft von drei Ostschweizer Zahnradbahnen wird zum Politikum. Jetzt schaltet sich auch der VCS in die Diskussion ein.

Kantone stellen Bahnen in Frage

Mitte Januar teilten die Kantone St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden mit, dass sie die drei Bahnlinien Rorschach-Heiden, Rheineck-Walzenhausen und Altstätten-Gais überprüfen. Die Bahnen hätten zu wenige Passagiere und würden nicht rentieren.

Ein Ingenieurbüro soll klären, ob kundenfreundlichere Alternativen zum heutigen Bahnangebot machbar und nötig seien.

Kantonsräte wollen Klarheit

In verschiedenen Anfragen in den Kantonsparlamenten von St. Gallen und Appenzell Ausserrhoden werden die Regierungen gefragt, ob sie bereit wären, Geld in die drei Bahnen zu investieren.

VCS beansprucht Thema für sich

Neu äussert sich auch der VCS zum Thema. Die Bahnen seien für den Tourismus wichtig. Zudem sei es für den Klimaschutz nötig, dass die Leute auf den öffentlichen Verkehr umsteigen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Olaf Schulenburg (freier Schweizer)
    Vorschlag im Sinne unserer wunderbaren Regierung: Bahnen abreissen und schöne, breite Strassen bauen für die vielen, starken Autos und Statussymbole welche die Schweizer doch so lieben und für ihren so sehr Selbstwert brauchen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen