Zurück auf Feld eins in Güttingen

Nach Beat Hekler zieht sich aus Marcel Manser aus dem Wahlkampf für das Amt des Gemeindeammans zurück. Damit steht für den zweiten Wahlgang kein Kandidat zur Verfügung.

Die Gemeinde Güttingen, im Vordergrund eine grüne Wiese. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Es brodelt weiter in Güttingen: Die Gemeinde braucht neue Kandidaten für das Amt des Gemeindeammanns. ZVG

Im ersten Wahlgang schafften weder Hekler noch Manser das absolute Mehr. Hekler wurde zwar von einem überparteilichen Findungskomitee nominiert, warf aber Mitte Woche das Handtuch. Intrigen im Dorf seien der Grund, sagt Hekler.

Nun hat sich auch der zweite Kandidat Marcel Manser für diesen Schritt entschieden und führt ähnliche Gründe an: Offenbar sei seine Person nicht erwünscht. Damit steht das Findungskomitee vor einem Scherbenhaufen, ist aber weiter zuversichtlich: Es müsse jetzt einfach ein neuer Kandidat gefunden werden, so Christoph Nägeli vom Komitee.

Bereits abgesagt hat die jetzige Frau Vize-Gemeindeammann Sandra Stadler, die im ersten Wahlgang ebenfalls Stimmen erhalten hat. Sie werde eine allfällige Wahl nicht annehmen, so Stadler im Gemeindeblatt.