Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ostschweiz Zwei Esel auf der Autobahn bei Frauenfeld getötet

Sechs Esel sind am Sonntagmorgen aus ihrem Stall in Frauenfeld entwichen und auf die Autobahn A7 gerannt. Für zwei der Ausreisser endete das Abenteuer tödlich: Sie wurden von Autos angefahren und starben.

Die vier anderen Esel konnten von der Polizei und vom Besitzer wieder eingefangen werden, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Menschen kamen keine zu Schaden.

Die A7 musste zwischen dem Rastplatz Kefikon Süd und der Ausfahrt Frauenfeld West in Fahrtrichtung Konstanz für rund eine Stunde komplett gesperrt werden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen