Das kleinste Spital

Im südöstlichsten Zipfel der Schweiz steht das kleinste Spital des Landes. Das «Ospidal Val Müstair» ist der wichtigste Arbeitgeber im Münstertal.

Das Gesundheitszentrum im Spital Val Müstair beinhaltet einen eigenen Rettungsdienst, ein Pflegeheim und ein Akutspital mit drei Zimmern. Diese sind allerdings nicht immer belegt. Das Spital dient zudem als regionale Hausarztpraxis und ist die einzige Apotheke im Tal.

Das grösste Problem für das kleine Spital sei, der Mangel an geeigneten Ärzten, sagt Chefarzt Theodor von Fellenberg zu Radio SRF. Gefragt seien Generalisten, die jedes Problem behandeln können.

Heute gehe die Tendenz in Richtung Spezialmediziner. Solche könne sich ein derart kleines Spital nicht leisten.