1,4 Millionen Franken investiert Luzern in die Olma

An der 72. Olma in St. Gallen präsentiert sich der Gastkanton Luzern mit dem Motto «Rüüdig guet! Lozärn». Im Zentrum des Auftritts steht ein übergrosser Bus und eine filmische Reise durchs Luzerner Land. Die Gäste bringen auch die Fasnacht nach St. Gallen.

Ein Bauer mit seinen geschmückten Kühen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Olma in St. Gallen lockt jährlich 400'000 Besucher an. Luzern ist diesen Oktober Gastkanton. Keystone

Die 72. Olma findet vom 9. bis zum 19. Oktober statt. Luzern ist nach 1990 zum zweiten Mal Gastkanton. Die Sonderschau Luzerns umfasst rund 900 Quadratmeter. Besucher können in einem überdimensionalen Reisecar Platz nehmen, der als Rundkinosaal dient.

An der Olma kann eine virtuelle Reise durch den Kanton Luzern gemacht werden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: An der Olma kann eine virtuelle Reise durch den Kanton Luzern gemacht werden. zvg

Gezeigt wird ein achtminütiger Film aus Luftaufnahmen einer Drohne aus der Region Luzern. An der traditionellen Tierschau ist der Agrarkanton Luzern mit 100 Kühen, Rindern, Pferden, Ziegen und Schafen vertreten.

Die Absage des Sechseläutens in Zürich sei auf eine «Ansammlung diverser Auftritte des Kantons» zurückzuführen, sagt der Luzerner Regierungsrat Robert Küng.

Dabei habe man «Prioritäten setzen müssen». Diese gilt der Olma in St. Gallen, wo sich der Kanton Luzern präsentieren kann. Der Luzerner Auftritt ist auch ein Gegengeschäft. St. Gallen kam als Gastkanton der LUGA diesen Frühling nur unter der Bedingung, dass Luzern im Herbst 2014 als Gast bei der Olma auftritt.

Beim traditionellen Olma-Umzug wird Luzern als Gastkanton unter anderem die Fasnacht thematisieren und das Entlebucher Wyberschiessen. Am Olma-Festzumzug am Samstag nach der Eröffnung nehmen rund 35 Luzerner Vereine und 1'500 Mitwirkende teil.