Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

25'000 Franken abgezweigt Urner Polizist wegen Veruntreuungs-Vorwürfen suspendiert

  • Der Kassier des Verbandes Kantonspolizei Uri VKPUR hat aus der Verbandskasse 25'000 Franken für eigene Zwecke abgezweigt. Dies bestätigt Verbands-Präsident Flavio Gisler gegenüber Radio SRF.
  • Der Polizist hat das Geld unterdessen zurückbezahlt. Der Verband habe Strafanzeige wegen Veruntreuung eingereicht.
  • Auch die Urner Sicherheitsdirektion wirft ihm vor, er habe im Rahmen seiner Polizeiarbeit Geld veruntreut. Es handle sich dabei um deutlich kleinere Beträge. Auch diese habe der Polizist wieder zurückbezahlt, sagt Sicherheitsdirektor Dimitri Moretti auf Anfrage.
  • Der Kanton hat ebenfalls Strafanzeige eingereicht. Der Polizist ist suspendiert. Je nach Ausgang der weiteren Abklärungen sei auch eine Entlassung möglich.

SRF1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17.30 Uhr/eism

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen