Projekt für 2019 Albert Koechlin Stiftung mit neuer Veranstaltungsreihe

2019 sollen in der Innerschweiz kulturelle Veranstaltungen zum Thema «Die andere Zeit» stattfinden. Die Albert Koechlin Stiftung hat am Montag die Ausschreibung des Projektes lanciert und lädt Kulturschaffende ein, bis am 13. Oktober 2017 Ideen zu diesem Thema einzureichen.

Verschiedene Uhren - Vierschiedene Zeiten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erleben von Zeit ist subjektiv: Die Albert Koechlin Stiftung widmet sich dem Thema 2019. Keystone

Eingeladen, am Projekt teilzunehmen, sind Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Musik, Tanz, Literatur, Theater, Performance, Film oder bildende Kunst. Auch Produzenten thematischer Ausstellungen können Projekte einreichen.

Wie die Albert Koechlin Stiftung in ihrer Ausschreibung festhält, sei das Erleben von Zeit subjektiv: «Sie vergeht langsam oder schnell, sie ist zäh oder quirlig, leer oder lebendig. Andere Menschen erleben gleichzeitig eine «andere Zeit». Ein vermeintlich objektiver, klar definierter Begriff löst sich in der subjektiven Wahrnehmung auf.»

«Die andere Zeit» wird vom 17. April bis 2. Juni 2019 in Uri, Obwalden, Nidwalden, Schwyz und Luzern durchgeführt. Es ist bereits das sechste Mal, dass die Luzerner Albert Koechlin Stiftung ein solches Projekt durchführt. Das letzte hatte 2016 stattgefunden und war der «Sehnsucht» gewidmet.