Aldi kann eine Filiale im luzernischen Ermensee bauen

Für den Bau einer neuen Aldi-Filiale im luzernischen Ermensee hat das Bundesgericht grünes Licht gegeben. Es wies eine Beschwerde der Nachbargemeinde Hitzkirch ab. Diese monierte einen Verstoss gegen den «Regionalen Entwicklungsplan Seetal».

Zusatzinhalt überspringen

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf Radio SRF 1.

Die geplante Aldi-Filiale in der Luzerner Gemeinde Ermensee kann gebaut werden. Die Beschwerde der Nachbargemeinde Hitzkirch hat das Bundesgericht in Lausanne abgewiesen. Damit blitzt Hitzkirch nach dem Verwaltungsgericht in Luzern auch vor dem Bundesgericht in Lausanne ab.

Die Gemeinde Hitzkirch sah den «Regionalen Entwicklungsplan Seetal» verletzt, da die Bauparzelle an die Gemeindegrenze stösst. Das Bundesgericht sieht jedoch keine Verletzung des Ortsplanungsverfahrens. Dazu sei für einen Verkaufsfiliale in der geplanten Grösse keine gemeindeübergreiffende Koordination notwendig, wie es im Gerichtsurteil heisst.