Zum Inhalt springen
Inhalt

Alternatives Projekt Hitzkirch Wohnquartier statt Altersheim für Betagte

Verschiedene Gemeinden aus dem Hitzkirchertal wollen zusammen ein Wohnquartier vorab für ältere Personen, aber auch für Familien und Alleinstehende realisieren.

Der Gemeindeverband Chrüzmatt Hitzkirchertal hat am Mittwoch über sein Projekt Stöcklimatt informiert. Dieses sei eine Alternative zu den gängigen Alters- und Pflegeheimen und ermögliche den Betagten, möglichst lange in den eigenen vier Wänden zu leben.

Generationenübergreifende Wohnsiedlung

Der Gemeindeverband führt in Hitzkirch das Alterswohnheim Chrüzmatt mit 97 stationären Betten und 16 Alterswohnungen. Er rechnet mit einem stark steigenden Bedarf an Betten. Weil der Kanton die Zahl der Pflegebetten aber reduziere, verzichte er auf einen Ausbau der Chrüzmatt, teilte der Gemeindeverband mit. Stattdessen wolle er die Stöcklimatt als «generationendurchmischtes Sozialraumquartier» realisieren. Gebaut werden soll die Siedlung neben dem bestehenden Alters- und Pflegeheim.

Dem Gemeindeverband gehören Aesch, Altwis, Ermensee, Hitzkirch und Schongau an. Die Gemeinden hätten das Projekt in seiner Konzeption genehmigt, teilte der Gemeindeverband mit. Für die Stöcklimatt besteht zur Zeit erst eine Machbarkeitsstudie.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.