Anna Lustenberger tritt zurück - Sohn rutscht nach

Die Alternativ-Grüne Zuger Kantonsrätin Anna Lustenberger tritt auf Ende Oktober nach 15 Jahren Amtszeit zurück. Ihren Sitz übernimmt ihr Sohn Andreas Lustenberger.

Co-Präsident der Jungen Grünen Schweiz und nachrutschender Kantonsrat Andreas Lustenberger. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Andreas Lustenberger wird auf Ende Oktober neuer Zuger Kantonsrat. Keystone

Seit einem guten Jahr ist Anna Lustenberger neben ihrer Kantonsratstätigkeit auch Co-Präsidentin des Schweizerischen Spielgruppen-Leiterinnen-Verbandes. Diese Aufgabe werde immer intensiver und sie komme an die Grenzen ihrer Belastbarkeit, teilte sie am Dienstag in einer Medieninformation mit. Deshalb habe sie sich entschlossen, nach 15 Jahren aus dem Kantonsrat zurückzutreten.

Fünf Kandidatinnen und Kandidaten haben abgesagt

Nachrutschen wird Lustenbergers 27-jähriger Sohn Andreas. Dies, obschon er als Sechster auf der Liste ist - fünf Kandidatinnen und Kandidaten wären vor ihm. «Ich habe mit verschiedenen Kandidaten Gespräche geführt. Die Fünf vor Andreas sind aber alle entweder stark beruflich engagiert oder weggezogen. Von meinem Sohn kam schnell Begeisterung und er ist sehr motiviert», so Anna Lustenberger gegenüber Radio SRF. Andreas Lustenberger ist unter anderem Co-Präsident der Jungen Grünen Schweiz und Vorstandsmitglied der Alternativ - die Grünen Baar.