Arbeiten und Wohnen im Gelben Haus

Das gelbe Haus in der Stadt Luzern ist ein Wohnhaus mit Künstlerateliers.15 Künstlerinnen und Künstler arbeiten in dem Haus, sieben davon leben auch da. Der Kanton Luzern will das Haus verkaufen.

Das Gebäude am Reussport 5 beim Friedental in der Stadt Luzern bewohnen seit 10 Jahren die Kulturschaffenden. Bildende Künstler und Musiker arbeiten im gelben Haus und tauschen sich aus. «Uns ist es wichtig, dass die Leute, die hier leben auch zu 50 Prozent hier arbeiten», sagt Künstlerin Tatjana Erpen. Sie selbst arbeitet und lebt im gelben Haus und ist Präsidentin des Vereins, welcher den Betrieb organisiert und sich um die Nutzung der Räumlichkeiten kümmert.

Der Kanton Luzern ist Eigentümerin des gelben Hauses. Im Frühling 2014 hat der Kanton das Haus zum Verkauf ausgeschrieben. Kulturschaffende haben nun eine Stiftung gegründet. Sie will das Haus dem Kanton abkaufen. Man sei nun auf Geldsuche und in Verhandlungen. «Das gelbe Haus muss in dieser Form erhalten bleiben. Wir sind zuversichtlich, dass wir das Haus dem Kanton abkaufen können», sagt Stiftungsratspräsidentin Catherine Huth. Man hoffe, dass es Ende Jahr soweit sei.

Das gelbe Haus macht auch bei den Tagen der offenen Ateliers Luzern «Wir finden Stadt» mit. Am Wochenende vom 8/9. November 2014 öffnen 80 Künstlerinnen und Künstler in der Stadt Luzern ihre Ateliertüren.