Asylzentrum Grosshof in Kriens kann gebaut werden

Das Kantonsparlament hat für den Neubau einen Kredit von 6,3 Millionen Franken genehmigt. Das Zentrum ist neben der Haftanstalt Grosshof geplant und wird Platz für 120 Menschen bieten. Einzig die SVP leistete Widerstand.

Grüne Wiese und im Hintergrund die Haftanstalt Grosshof Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Neben der Haftanstalt Grosshof in Kriens soll ein Asylzentrum gebaut werden. ZVG

Das neue Asylzentrum soll im Herbst 2017 eröffnet werden. Geplant sind drei dreigeschossige Bauten aus Holzelementen. Die Baubewilligung liegt vor.

Der Kanton wollte das Projekt ursprünglich durch eine private, kirchennahe Baugenossenschaft realisieren lassen. Die Planung wurde durch eine Initiative der SVP Kriens verzögert. Sie wollte die geplante Unterkunft verhindern. Das Stimmvolk sprach sich aber für die Asylunterkunft aus.

Das Asylzentrum sei zu nahe am Krienser Zentrum, hiess es von Seiten der SVP. Und es sei falsch, auf Vorrat Unterkünfte für Asylbewerber zu bauen.

Die anderen Fraktionen stimmten der SVP aber nicht zu. Luzern brauche langfristig 450 Zentrumsplätze. Der geplante Bau sei zweckmässig und die Kosten seien angemessen. Die grosse Mehrheit des Parlamentes hiess den Kredit mit 86 zu 23 Stimmen gut.