Auch 60 Zentralschweizer sind am Weltjugendtag in Brasilien

Bis am Sonntag findet in Brasilien der Weltjugendtag der katholischen Kirche statt. Papst Franziskus betet mit Jugendlichen aus der ganzen Welt. Es werden zwei Millionen Gläubige erwartet. Einer von ihnen ist Ivan Beeler aus dem Kanton Schwyz.

Papst Franziskus fährt im Papamobil durch die Menge. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Papst Franziskus auf seinem ersten Auslandsbesuch; in Rio de Janeiro am Weltjugendtag. Keystone

Der 23-jährige Student aus Steinen im Kanton Schwyz freut sich auf das gemeinsame Beten und Singen: «Man muss sich den Weltjugendtag wie ein Open-Air vorstellen, es ist ein riesiges Fest.» Allerdings gehe es anstatt um die Musik um den gemeinsamen Glauben, sagt Ivan Beeler gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz weite.

Bei dieser Begegnung sei es wichtiger, den Glauben zu leben als kritische Fragen zu stellen, etwa zur Gleichberechtigung von Mann und Frau in der katholischen Kirche. Der Höhepunkt des Grossanlasses ist für Ivan Beeler die Open-Air Messe von Papst Franziskus am Wochenende: «Ich habe das Privileg, dass ich zu den wenigen Jugendlichen gehöre, die ganz vorne mit dabei sein dürfen bei dieser Messe.» Anders als am Weltjugendtag vor zwei Jahren in Madrid, dort habe er den Papst nur von ganz weit weg als kleinen Punkt auf der Bühne gesehen.