Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Ausbaustandard bleibt Parlament will nicht beim Strassenbau sparen

  • Die CVP hatte in einem Vorstoss kritisiert, die Strassen im Kanton Luzern würden zu grosszügig ausgebaut; mit einem reduzierten Standard könne Geld gespart werden.
  • Die Ratsmehrheit wollte davon aber nichts wissen; bereits heute sei der Standard nicht übermässig hoch, zudem müssten gut gebaute Strassen weniger schnell saniert werden.
  • Auch die Regierung war gegen den Vorschlag; eine Reduktion des Ausbaustandards würde zu Lasten der Sicherheit gehen.
  • Der Vorstoss wurde vom Rat mit 61 zu 51 Stimmen abgewiesen; die Regierung erhielt lediglich den Auftrag, beim Strassenbau noch genauer auf die Kosten zu achten.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?