Zum Inhalt springen
Inhalt

Ausbaustandard bleibt Parlament will nicht beim Strassenbau sparen

  • Die CVP hatte in einem Vorstoss kritisiert, die Strassen im Kanton Luzern würden zu grosszügig ausgebaut; mit einem reduzierten Standard könne Geld gespart werden.
  • Die Ratsmehrheit wollte davon aber nichts wissen; bereits heute sei der Standard nicht übermässig hoch, zudem müssten gut gebaute Strassen weniger schnell saniert werden.
  • Auch die Regierung war gegen den Vorschlag; eine Reduktion des Ausbaustandards würde zu Lasten der Sicherheit gehen.
  • Der Vorstoss wurde vom Rat mit 61 zu 51 Stimmen abgewiesen; die Regierung erhielt lediglich den Auftrag, beim Strassenbau noch genauer auf die Kosten zu achten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.