Zum Inhalt springen

Header

Audio
Aufwändige Arbeiten an der A2
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 14.01.2019.
abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Inhalt

Autobahn A2 bei Hergiswil Bäume und Büsche müssen Pannenstreifen weichen

  • Im Frühling 2019 wird der Pannenstreifen auf der Seeseite der A2 zwischen den Tunnels Lopper und Spier um einen Meter verbreitert. Zunächst wird jetzt dafür Platz geschaffen. Entlang der Autobahn werden Büsche und Bäume gefällt.
  • Der Aufwand ist gross. Es muss ein Streifen geräumt werden, der mehrere Kilometer lang und zum Teil mehrere Meter breit ist. Die Forstliche Arbeitsgemeinschaft Emmetten-Beckenried rechnet damit, dass sie für den Abtransport pro Tag drei Lastwagen benötigt.
  • Die Holzungen werden tagsüber gemacht. Jeweils von Montag bis Donnerstag (09:00 bis 15:30 Uhr) sind nicht alle Spuren offen. Am Montag und Dienstag ist ausserdem der Loppertunnel in Richtung Norden für einige Stunden gesperrt. Es gibt eine Umleitung.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.