Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Bergwanderwege am Pilatus sind wieder passierbar

340 Freiwillige haben am Samstag die Wanderwege, die teils durch Schnee und Geröll verschüttet waren wieder Instand gestellt. Die Aktion «Pilatus-Putzete» findet seit fast 70 Jahren immer im Juni statt.

Freiwillige schaufeln im Pilatus-Gebiet einen Weg durch den Schnee.
Legende: Die freiwilligen «Wegmacher» im Schnee. zvg/pro pilatus

Die freiwilligen Helferinnen und Helfer liessen sich am Samstag nicht vom trüben und nassen Wetter aufhalten. Mit Schaufeln, Spitzhacken, Motorsägen, Seilen und Eisenposten ausgerüstet haben sie im ganzen Pilatus-Gebiet die beschädigten Wege wieder passierbar gemacht.

«Die Putzaktion ist anspruchsvoll. Es können nur erfahrene Berggängerinnen und Berggänger teilnehmen» sagt Alois Häcki, Leiter der «Pilatus-Putzete». Auf 23 Wanderweg-Routen wurden Sicherheitszäune repariert, Tritte ausgebessert oder ersetzt und Fallholz entfernt.

«Ein besonderes Augenmerk haben wir auf die Wasserläufe gerichtet, damit das viele Regenwasser ungehindert abfliessen kann», so Häcki weiter. Die Aktion sei erfolgreich und ohne Zwischenfälle abgelaufen. Die «Pilatus-Putzete» fand zum 67. Mal statt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.