Spielzeit 2015/2016 Besucherschwund beim Luzerner Theater

Das Luzerner Theater hat in der Spielzeit 2015/16 erneut weniger Besucher gezählt. Die Besuche in der letzten Theatersaison unter der Leitung von Dominique Mentha, gingen um rund 8 Prozent auf 62'960 Zuschauer zurück. Rückläufig war auch die Gesamtauslastung.

Szene aus der Oper «Norma» - aufgeführt im Luzerner Theater. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die erfolgreichste Produktion in der letzten Spielzeit war die Oper «Norma» mit einer Auslastung von 83 Prozent. zvg Luzerner Theater/Tanja Dorendorf

Die Gesamtauslastung sank von 73,7 auf 64,6 Prozent. Zum Grund für den Rückgang macht das Luzerner Theateres keine Angaben.
Die letzte Spielzeit von Intendant Dominique Mentha unter dem Titel «Adieu» sei unter anderem geprägt gewesen von Entdeckungen, Uraufführungen und Luzerner Erstaufführungen, einem dichten Programm für Kinder und Jugendliche.

Rechnung schliesst mit Plus

Unter dem Strich schloss das Theater die Rechnung mit rund 22'600 Franken im Plus ab. Kanton und Stadt Luzern subventionierten das Theater mit 20,6 Millionen Franken, worin 4,2 Millionen Subventionen zur Abgeltung der Dienste des Luzerner Sinfonieorchesters enthalten waren.