Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz «Bin zufrieden mit dem Messeplatz Luzern»

Alfred N. Becker, der Gründer der Luga tritt ab. Der 75-jährige Verwaltungsratspräsident der Messe Luzern AG gibt sein Lebenswerk in neue Hände. Die diesjährige Ausgabe - die 35. Luga ist seine letzte. Er blickt stolz und zufrieden auf sein Werk zurück.

Alfred N. Becker vor einem Luga-Plakat auf der Luzerner Allmend
Legende: Alfred N. Becker ist neuer Ehrenpräsident der Luga. SRF

Am Anfang stand eine Vision: Luzern sollte sich zu einem gefragten Messeplatz entwickeln. Eine Messe für Landwirtschaft und Gewerbe, wie es sie in anderen Städten bereits gab. Alfred N. Becker schaffte es, die Behörden und die verschiedenen Organisationen zu überzeugen und stellte die erste Luga auf der Luzerner Allmend auf die Beine.

Die erste Ausgabe sei ein prägendes Erlebnis gewesen «Am ersten Tag hatten wir fast keine Besucher. Die Luga schien niemanden zu interessieren. Ich dachte, ich hätte einen riesen Flop produziert» erzählt Becker rückblickend. Der zweite Messetag habe dann aber die Wende gebracht.

Becker gilt als eigentlicher Baumeister des heutigen Messeplatzes Luzern. Unter seiner Führung wurde die Luga weiterentwickelt und der Messestandort ausgebaut. Nach 36 Jahren gibt er seine Aufgaben in neue Hände und tritt als Verwaltungsratspräsident der Messe Luzern AG zurück.

Die Messe Luzern AG ist die Betreiberin des Messegeländes. Das besteht aus vier Hallen. Jährlich finden etwa 15 Messen und 25 Events mit total 400'000 Besuchern statt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.