Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Festivalleiter Urs Leierer: «Ich gehe nicht in die Ferien, ich arbeite an der Zukunft des Festivals.» abspielen. Laufzeit 04:54 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 28.07.2019.
Inhalt

Blue Balls Festival Luzern Zufriedene Organisatoren – aber unsichere Zukunft

Das neuntägige Festival hat auch 2019 rund 100'000 Besucherinnen und Besucher angelockt. Gespräche mit möglichen Geldgebern laufen.

Das Festival mit Konzerten im KKL Luzern und Anlässen rund um das Seebecken fand zum 27. Mal statt. Die Konzerte von Xavier Naidoo und Xavier Rudd hätten für einen krönenden Abschluss gesorgt, teilten die Veranstalter am Sonntag mit. Das Festival sei von «viel Sonne und heissen Acts» geprägt gewesen.

Die nächste Ausgabe ist zwar bereits vom 17. bis 25. Juli 2020 angesetzt. Allerdings droht gleichzeitig ein Aus für den Anlass. Im Juni hatten die Organisatoren angekündigt, sie wollten eine Stiftung gründen, um die Finanzierung des Festivals nachhaltig zu erhalten. Benötigt werde dafür eine Millionen Franken.

Zukunfts-Entscheid Ende September

Gegenüber Radio SRF sagte Festivalleiter Urs Leierer, Gespräche mit potenziellen Geldgebern (Private, Stiftungen, Firmen und die öffentliche Hand) seien am Laufen. Insbesondere von der Stadt Luzern erwarte er ein grösseres Entgegenkommen.

Wie es mit dem Festival weiter geht, will Urs Leierer am 28. September bekannt geben. Wenn es nicht gelinge, Stifter für Blue Balls zu finden, werde es das Festival in seiner Art nicht mehr geben, und die Stars würden im Sommer in Luzern ausbleiben.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Samira Amgarten  (S Amgarten)
    Schade um das Blue Balls. Aber wer 20 Jahre lang nichts (für mich wahrnehmbares) verändert und nur copy paste macht, muss sich nicht wundern, wenn sich das Konzept totläuft. Früher gingen wir jeden Abend ans blue balls, an Konzerte, Freunde treffen oder etwas essen. Heute sind die künstler weitgehend unspannennd und überteuert und das essensangebot besteht mehrheitlich aus gruusigem asiafood mit fleisch aus china. Dazu ramschige Soubenirstände. Pff, da bleiben wir lieber zu hause.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen