Bootshäuser brennen in Zug nieder

In Zug sind in der Nacht auf Freitag bei der Seebadi zwei Bootshäuser abgebrannt. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug musste das Feuer vom Land und vom Zugersee her bekämpfen. Verletzt wurde niemand.

Die Häuser brennen licherloh. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei der Zuger Seebadi standen zwei Bootshäuser in Vollbrand. zvg

Beim Brand der beiden Bootshäuser im Bereich bei der Männerbadi Siehbach kam die Feuerwehr zu einem Grosseinsatz. Als die Feuerwehr um 00.25 Uhr alarmiert wurde, standen die beiden Bootshäuser bereits in Vollbrand.

An Land kämpften die Rettungskräfte mit Wasserwerfer, Druckleitungen und einem Hubrettungsfahrzeug. Auf dem See kam ein Boot zum Einsatz, heisst es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

Verletzt wurde niemand. Die drei Boote, welche in unmittelbarer Nähe der Bootshäuser waren, konnten in Sicherheit gebracht werden.