Luzerner Kantonalschwingfest Bruno Nötzli schwang zum ersten Mal obenaus

Im Schlussgang setzte sich Bruno Nötzli gegen Marco Fankhauser aus Hasle durch. Das 98. Luzerner Kantonale vom Sonntag in Malters zog 6000 Zuschauerinnen und Zuschauer an.

Mann auf Schultern zweier anderer Männer Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bruno Nötzli lässt sich in Malters feiern. Keystone

Der 25-jährige Bruno Nötzli gewann zum ersten Mal ein Kranzfest. Der eidgenössische 29-fache Kranzschwinger aus Pfäffikon im Kanton Schwyz bezwang im Schlussgang den vier Jahre jüngeren Marco Fankhauser aus dem Entlebuch nach knapp zehn Minuten mit Lätz und Nachdrücken am Boden.

Die Favoriten taten sich sehr schwer. Joel Wicki, Andreas Ulrich und Titelverteidiger Sven Schurtenberger waren bereits nach vier Gängen und zwei Gestellten aus der Entscheidung gefallen. Der prominente Gästeschwinger Remo Käser verpasste den möglichen Festsieg mit einem Remis im fünften Gang gegen Werner Suppiger.