Zum Inhalt springen
Inhalt

Chamer Privatschule Internationaler Schule droht die Schliessung

Die «International School of Central Switzerland» steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Dem Kanton Zug fehlen die Grundlagen, um einzugreifen.

Die «International School of Central Switzerland (ISOCS)» steht offenbar vor dem Aus. Wie verschiedene Medien berichten, soll die Schulleitung die Eltern informiert haben, dass der Schulbetrieb im Dezember eingestellt werde. Es sei kein Geld mehr da.

«Eine Schliessung steht im Raum»

Die Schulleitung ist für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Doch der Zuger Direktor für Bildung und Kultur, Stephan Schleiss, bestätigt auf Anfrage: «Wir wissen seit einigen Wochen, dass die Schule offensichtlich wirtschaftliche Schwierigkeiten hat.»

Mehrere Eltern seien mit Anfragen auf die Schulaufsicht zugekommen, sagt Schleiss. Daraufhin habe der Kanton die Leitung der ISOCS kontaktiert. «Wir haben keine Angaben darüber, wie massiv die finanziellen Probleme der Schule sind – aber offenbar steht eine Schliessung der ISOCS im Raum», sagt er. Der Kanton stehe mit der Schulleitung in Verbindung.

Kanton kann nicht eingreifen

Die ISOCS wurde 2008 gegründet. Falls sie nun schliesse, hätten die Eltern das Recht, ihre Kinder an einer öffentlichen Schule anzumelden, so Schleiss. Die Gemeinden müssten dann einen Platz für die Kinder suchen.

Eine Möglichkeit, früher einzuschreiten, gebe es für den Kanton nicht, sagt Schleiss: «Eine Privatschule ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen, wir haben keine gesetzliche Grundlage, um in finanziellen Belangen irgendwie einzugreifen.»

Aktiv werden könne der Kanton nur, wenn aus einer Privatschule Missbräuche gemeldet würden oder wenn die Voraussetzungen für die Anerkennung als Bildungsinstitut verletzt würden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.