Veloweg Luzern-Kriens Das Gleis heisst nun auch frei

Frei befahr- und begehbar ist das alte Zentalbahntrassee schon seit einigen Monaten. Nun ist der neue Velo- und Fussweg auch offiziell eröffnet und getauft. Den Namenswettbewerb gewonnen hat «Freigleis».

Mit einem grossen Velofest eröffnen die Gemeinden Luzern und Kriens am Samstag den neuen Weg auf dem alten Trassee. Dabei wurde am Morgen auch der neue Name enthüllt. «Freigleis» heisst die Verbindung zwischen dem Luzerner Neubad und Kriens-Mattenhof nun. Der Name wurde in einem Wettbewerb bestimmt, bei dem über 300 Vorschläge eingegangen waren.

Die Festteilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten sich durchwegs begeistert vom neuen Weg. Die meisten sind sich sicher, dass sie ihn auch in Zukunft rege benützen werden.