Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Der CVP-Vorstand der Stadt Zug möchte mit Zweierticket antreten

Der Parteivorstand schlägt der Nominationsversammlung ein Zweierticket vor: Die Kantonsrätin Silvia Thalmann und Kantonsrat Urs Raschle. Entschieden wird am 16. Januar.

Porträtbild von Silvia Thalmann und Urs Raschle, CVP.
Legende: Möchten in den Zuger Stadtrat: Kantonsrätin Silvia Thalmann (li) und Urs Raschle von der CVP. zvg

Vor vier Jahren verlor die CVP ihren einzigen Stadtratssitz. Nun möchte sie diesen wieder zurückholen. Die Nominationsversammlung entscheidet am 16. Januar 2014 ob die Partei mit einer Einer- oder Zweierkandidatur in die Wahlen steigt.

Silvia Thalmann ist 52 Jahre alt, in Baar aufgewachsen und lebt seit rund 20 Jahren in Oberwil. Seit 2007 ist sie Mitglied des Kantonsrates. Sie ist verheiratet, Mutter eines 11-jährigen Sohnes und arbeitet als Personalverantwortliche.

Der 36-jährige Urs Raschle ist gebürtiger Zuger und studierte Volkswirtschaft an der Universität Bern. Er arbeitet seit 2008 als Geschäftsführer von Zug Tourismus. Seit 2010 vertritt er die CVP im Zuger Kantonsrat.

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 12:03 Uhr auf Radio SRF 1.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.