Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Der Gemeindepräsident von Wolfenschiessen tritt zurück

Seit einiger Zeit sei es im Gemeinderat zu Spannungen gekommen, teilt die Gemeinde Wolfenschiessen am Donnerstag mit. Deshalb legt der Gemeindepräsident Hans Kopp nach zehn Jahren sein Amt nieder. Im September soll ein Nachfolger gewählt werden.

Das Gemeindehaus von Wolfenschiessen
Legende: Seit einiger Zeit ist es im Gemeinderat von Wolfenschiessen zu Spannungen gekommen. zvg

Die Chemie zwischen einigen Gemeinderatsmitgliedern habe nicht mehr gestimmt, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Am vergangenen Dienstag sei es zu einer Aussprache gekommen. Dabei habe man aber keine Einigung finden können.

Hans Kopp hoffe, mit seinem Rücktritt zur Beruhigung der Lage beizutragen. Der Gemeinderat bedauert die Umstände, die zur kurzfristigen Demission geführt haben, und dankt dem Gemeindepräsidenten für seine Arbeit.

Die Ersatzwahl ist auf den 25. September festgesetzt worden. Bis ein neuer Präsident sein Amt übernimmt, wird der derzeitige Vizepräsident, Thomas Vetterli, die Ratsgeschäfte leiten. Er hat laut Mitteilung angekündigt, dass er diese Aufgabe nur ad interim übernehmen wolle.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.