Zum Inhalt springen

Header

Audio
Luzern verabschiedet sich von «seinem» Tatort
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 25.10.2019.
abspielen. Laufzeit 05:00 Minuten.
Inhalt

Der letzte Tatort aus Luzern Abgesang auf acht Jahre Verbrecherjagd am Vierwaldstättersee

Am Sonntag Abend wird die letzte Folge des Fernsehkrimis aus Luzern gezeigt. Was bleibt?

Insgesamt 17 Folgen des legendären Sonntagabend-Krimis wurden seit 2011 in Luzern gedreht – am 27. Oktober ist mit der Folge «Der Elefant im Raum» nun Schluss. Zum letzten Mal ermitteln Stefan Gubser als Reto Flückiger und Delia Mayer als Liz Ritschard als Fernsehkommissare in den Strassen Luzerns. Fans des Luzerner Tatorts bedauern das Ende einer TV-Tradition.

Schade, ich habe immer gern geschaut.
Autor: Passantin

Einheimischen, die bei den Dreharbeiten involviert waren, bleiben eindrückliche Erinnerungen. Zu ihnen gehören Statisten oder Leute, welche ihre Wohnung für die Filmaufnahmen zur Verfügung gestellt hatten. Aber auch der Luzerner Justiz- und Sicherheitsdirektor Paul Winiker hat Schauspieler und Crew kennen gelernt.

Im Film muss der oberste Polizist den Bad Guy spielen, in Realität sind wir natürlich die Good Guys...
Autor: Paul WinikerLuzerner Justiz- und Sicherheitsdirektor

Der Luzerner Tatort hat bei Kritikern und Publikum aber auch viel Kritik einstecken müssen. Und auch in Luzern werden ihn nicht alle vermissen. «Kein Verlust», sagt ein Mann auf der Strasse.

Der Tatort «Der Elefant im Raum» läuft am Sonntag, um 20.05 Uhr, auf SRF 1.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Michel Ebinger  (Michel Ebinger)
    Für mivh sind alle Tatorte irrelevant geworden, da Format hat sich überlebt
    1. Antwort von Daniel Hüppin  (Daniel Hüppin)
      @Michel Ebinger: Für die Tatort-Fans, die es nach wie vor gibt (und zu denen ich mich zähle), sind solche Kommentare wie dieser irrelevant. Der Tatort wird vermutlich auch noch laufen, wenn Sie und ich nicht mehr leben, d. h. er wird uns überleben.
  • Kommentar von Pascal Gienger  (Pascal Gienger)
    Die Schweizer Tatorte haben ein freundliches Bild der Schweiz nach Deutschland gebracht.

    Wenn es sonst in Talkshows und Diskussionen im Deutschen Fernsehen um die Schweiz geht sind immer nur SVP Vertreter dabei die den Eindruck erwecken sie sprächen für die ganze Schweiz.