Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Noe van Messel: «Ich will die Schwingfeste geniessen können» abspielen. Laufzeit 05:04 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 16.06.2019.
Inhalt

Der Schwing-Shootingstar «Anfangs Saison hätte ich das nicht gedacht»

Der 17-jährige Noe van Messel überrascht derzeit die Schwingszene. Ziele hat er aber nicht nur in den Zwilchhosen.

Sein Ziel war Anfang Saison klar: Mindestens einen Kranz gewinnen und sich so hoffentlich die Teilnahme für das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ESAF in Zug im August sichern. Dass er diese Qualifikation bereits nach zwei kantonalen Schwingfesten wohl fest in der Tasche haben würde, das hätte Noe van Messel nicht erwartet. «Beim zweiten dachte ich, es läuft, es ist möglich. Aber dass es noch einen dritten und einen Bergkranz gibt, das hatte ich mir nicht einmal erträumt», sagt er.

Doch der 17-jährige Maturand aus Oberägeri überzeugte auch am Ob- und Nidwaldner Kantonalen. Nach einer kurzfristigen Absage in den Reihen der Zuger Sektion durfte er überraschend auf den Stoos und schlug prompt ein: Er erschwang sich den 3. Rang hinter den arrivierten Joel Wicki und Pirmin Reichmuth.

Ich bin immer besser gewesen im Schwingen und es hat mir besser gepasst als Skifahren.
Autor: Noe van Messelzur Entscheidung für den Schwingsport

Skifahren als zweite Option – und der Traum HSG

Dass der 17-Jährige überhaupt auf den Schwingsport setzte, dafür ist die Ausbildung mitverantwortlich. Hätte er nicht zum Ziel gehabt, ein Studium in Wirtschaft an der Hochschule St. Gallen zu absolvieren, so wäre die zweite Option, nämlich die Ausbildung am Sportgymnasium Engelberg zu machen und alles auf die Karte Skisport zu setzen, eine valable Möglichkeit gewesen.

Die Aufnahme ins Innerschweizer Junioren-Skikader wäre van Messel auch offengestanden. Dennoch entschied er sich fürs Schwingen, wo er «immer besser war.»

Der zweite Tag am ESAF als Ziel

Nach dem fulminanten Saisonstart will der 1,90 Meter grosse Schwinger «die nächsten Schwingfeste vor allem geniessen. Das war sowieso mein Ziel vor der Saison: Mein Bestes geben und gesund bleiben.» Aber der Fokus liege klar auf dem ESAF in seinem Heimatkanton Zug. «Die Vorbereitung darauf steht im Vordergrund. Ich werde einen vierwöchigen Trainingsblock einbauen, um mich optimal darauf vorzubereiten.»

Kann der Mann mit den orangenen Schnürsenkeln, in Anlehnung an seine entfernten Wurzeln in den Niederlanden, seine aktuelle Form ans Eidgenössische mitnehmen, so könnte er sich als 17-Jähriger einen Kranz sichern. Spätestens dann wäre der Shootingstar des Schwingsportes in der ganzen Schweiz bekannt.

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?