Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz «Die Abgänge haben persönliche Gründe»

Seit bald vier Jahren ist das Online-Portal «zentralplus» in der Zentralschweizer Medienlandschaft präsent. Nun verlassen gleich beide Leiter der Redaktionsbüros in Luzern und Zug ihre Stelle. Ein Zufall, sagt Herausgeber Nick Mijnssen: «Wir sind auf Kurs.»

Ein Mann spricht vor anderen Menschen
Legende: Hauptaktionär Nick Mijnssen bei einer Rede zum einjährigen Bestehen von «zentralplus». srf ab «zentralplus.ch»

Die Abgänge der Redaktionsleiter Falco Meyer in Zug und Luca Wolf in Luzern hätten persönliche Gründe: «Es ist zwar nicht glücklich, aber es gibt keine Spannungen oder dergleichen», sagt Nick Mijnssen. Er ist Verwaltungsratspräsident der Aktiengesellschaft MMV (Medien Meinung Vielfalt) und auch deren Hauptaktionär. Die MMV AG ist Herausgeberin des Online-Portals «zentralplus».

«Beim Publikum angekommen»

Das Internetmedium ging im Januar 2013 online. «Inzwischen sind wir beim Publikum angekommen, die Klick-Zahlen steigen und auch das Echo auf unser Produkt ist gut», sagt Mijnssen gegenüber Radio SRF.

Etwas anders sehe die finanzielle Situation aus: «Wir leiden wie andere Medien auch unter dem drastischen Einbruch der Werbeeinnahmen.» Immerhin zeigten auch diese Zahlen seit dem Sommer nach oben.

Bei der Lancierung des Online-Portals ging man von etwa drei Jahren aus, bis das Projekt selbsttragend sein müsse. Das sei auch heute, fast vier Jahre später, noch nicht der Fall. Gefährdet sei «zentralplus» aber nicht: «Ich habe mich auf ein längeres Engagement eingestellt», sagt Hauptaktionär Nick Mijnssn.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.