Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Die Feier zur Durchfahrt der ersten Züge

Viele berühmte Gäste, noch mehr Medien- und Sicherheitsleute und eine bunte Theatertruppe: Auf dem Festplatz Rynächt bei Erstfeld ging eine bunte Feier zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels über die Bühne.

Im Gebiet Rynächt bei Erstfeld prägten am Morgen zahlreiche Sicherheitskräfte von Armee und Polizei die Szenerie. Zudem standen mehrere Ambulanzen bereit. Die Kontrollen waren äusserst genau und umfassten auch die umliegenden Felshänge.

Spektakel in Betonhalle

Nach und nach trafen der Bundesrat in corpore und die Staatsgäste aus europäischen Ländern ein. Noch vor der Tunnel-Eröffnung wohnten sie dem Spektakel bei, das der Theaterregisseur Volker Hesse mit 600 Darstellerinnen und Darstellern zum Mythos Gotthard und dem neuen Tunnel inszeniert hatte. Auch diverse Musiker, darunter Alphornbläser, das Armeespiel und lokale Chöre hatten ihren Auftritt.

Die Inszenierung in einer langen und kahlen Betonhalle wurde durch Licht und Ton in eine gespenstische Atmosphäre getaucht. Eine Reprise ist für den Publikumsanlass vom 4. und 5. Juni am Südportal vorgesehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.