Zum Inhalt springen
Inhalt

Die Hochschule Luzern jodelt «Der Stellenwert des Jodelns ist anders geworden»

Das neue Studienfach «Jodel» wird von Nadja Räss unterrichtet. Die Jodlerin freut sich unglaublich auf ihren «Traumjob».

Legende: Audio Luzern ist die einzige Hochschule der Schweiz, die ein Studium der Volksmusik anbietet. abspielen. Laufzeit 11:03 Minuten.
11:03 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 07.09.2018.

Das Departement Musik der Hochschule Luzern bietet ab dem Studienjahr 2018/2019 ein schweizweit einzigartiges Hauptfach «Jodeln» an. Unterrichtet wird es von Nadja Räss, welche gleichzeitig die Leitung des Studienbereichs Volksmusik an der Hochschule Luzern übernimmt. Räss war vorher Geschäftsleiterin der Klangwelt Toggenburg.

Um an der Hochschule studieren zu können, brauche es schon einen Rucksack, sagt Nadja Räss im Gespräch. Wie bei jedem andern Instrument auch, müsse man eine Aufnahmeprüfung absolvieren. Die Studentinnen, die nun im Herbst das Studium aufnehmen, seien alles erfahrene Jodlerinnen.

Man kann auch ohne Studium jodeln.
Autor: Nadja RässJodlerin und Dozentin an der Hochschule Luzern

Dass an der Hochschule aber nun einfach Traditionelles unterrichte werde, verneint Räss. «Tradition ist das Fundament: Aber daraus soll und darf sich auch Neues entwickeln.»

Das Jodeln muss von Herzen kommen.
Autor: Nadja RässJodlerin und Dozentin an der Hochschule Luzern

Verakademisiert werde das Jodeln nicht, antwortet Nadja Räss auf Kritik aus Jodlerkreisen. «Im Gegenteil: Es ist wichtig, dass Singen und Jodeln in unserer Gesellschaft viel mehr stattfindet. Man kann auch ohne Studium jodeln – Haupsache es kommt von Herzen.» Ausserdem könnten Leute, die an der Hochschule ausgebildet seien, andere unterrichten, und das sei ein Gewinn für die ganze Szene.

Nadja Räss

Nadja Räss wurde das Singen buchstäblich in die Wiege gelegt. In ihrer frühsten Kindheit ist sie mit Appenzeller Naturjodel in Kontakt gekommen und im Elternhaus war der Jodelgesang ebenfalls omnipräsent.

Nach der Matura an der Stiftsschule Einsiedeln studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste Gesang und schloss dieses Studium 2005 mit dem Master in Pädagogik ab. Nadja Räss ist Lehrerin und unterrichtet ab Herbst 2018 als Dozentin für «Jodel» an der Hochschule Luzern.

2015 wurde sie mit dem Prix Walo in der Kategorie «Jodel» und dem Kultur-Anerkennungspreis des Kantons Schwyz belohnt. 2016 gehörte sie zu den Nominierten für den Schweizer Musikpreis.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Grossartig, dass die Musikhochschule Luzern das Jodeln als Berufsstudium erkoren hat. Ich hoffe SEHR, dass dieses Fach eine Hochblüte erleben wird und kulturell hochstehendes Jodeln die Zukunft unserer heimischen Kultur prägen wird. Übrigens: Gestern gab ein Jodelchor auf dem DS Schiller einige wunderschöne Jodellieder zum Besten. Es war eine Wohltat für die Seele und das Gemüt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen