Bank bilanziert erstes Habjahr Die Obwaldner Kantonalbank sieht sich auf Erfolgskurs

Die Bank blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr: Mehr Gewinn, mehr Kundengelder und eine höhere Bilanzsumme.

  • Im ersten Halbjahr 2017 kann die Obwaldner Kantonalbank (OKB) einen Reingewinn 13,73 Millionen Franken verbuchen, das ist 9,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Bank am Montag mitteilte.
  • Auch der Ertrag aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft stieg um 16,2 Prozent.
  • Bei den Kundengeldern kann sich die OKB über eine Zunahme von 63,24 Millionen Franken freuen.
  • Einzig der Ertrag aus dem Zinsengeschäft fiel mit 21,97 Millionen Franken um 0,4 Prozent tiefer aus als im Vorjahr.
  • Die Bilanzsumme stieg um 2,13 Prozent auf 4,47 Milliarden Franken. Für das laufende Jahr rechnet die OKB mit einem «guten Jahresergebnis», sofern in der zweiten Jahreshälfte die Rahmenbedingungen unverändert blieben.