Zum Inhalt springen

Bank bilanziert erstes Habjahr Die Obwaldner Kantonalbank sieht sich auf Erfolgskurs

Die Bank blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr: Mehr Gewinn, mehr Kundengelder und eine höhere Bilanzsumme.

  • Im ersten Halbjahr 2017 kann die Obwaldner Kantonalbank (OKB) einen Reingewinn 13,73 Millionen Franken verbuchen, das ist 9,5 Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Bank am Montag mitteilte.
  • Auch der Ertrag aus dem Wertschriften- und Anlagegeschäft stieg um 16,2 Prozent.
  • Bei den Kundengeldern kann sich die OKB über eine Zunahme von 63,24 Millionen Franken freuen.
  • Einzig der Ertrag aus dem Zinsengeschäft fiel mit 21,97 Millionen Franken um 0,4 Prozent tiefer aus als im Vorjahr.
  • Die Bilanzsumme stieg um 2,13 Prozent auf 4,47 Milliarden Franken. Für das laufende Jahr rechnet die OKB mit einem «guten Jahresergebnis», sofern in der zweiten Jahreshälfte die Rahmenbedingungen unverändert blieben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.