Höhere Dividende Die Titlis-Aktionäre wollen keine Abstriche machen

Die Aktionäre der Titlis-Bahnen setzen sich durch. Gegen den Willen des Verwaltungsrates beschlossen die Anteilseigner am Freitag, eine Dividende von 8 Franken pro Aktie zu entrichten und damit gleich viel wie im Vorjahr.

Titlis-Rotairbahn Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Titlisaktionäre wollten gegen den Willen des Verwaltungsrates eine gleichbleibende Dividende. zvg

Der Verwaltungsrat hatte eine Dividende von 7 Franken vorgeschlagen. Der Gegenvorschlag mit 8 Franken pro Aktie fand bei den Aktionären mehr gefallen.
Der Bergbahnbetreiber Titlis hatte im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 einen deutlichen Umsatz- und Gewinnrückgang erlitten. Der Reingewinn um 17,5 Millionen auf noch 12,5 Millionen Franken.

Die Titlis-Aktien waren am Vormittag zwischenzeitlich vom Handel ausgesetzt. Seit Freitagnachmittag konnten die Titel wieder gehandelt werden.