Die Ursache des Wohnungsbrands in Luzern ist geklärt

Der Brand in der Wohnung im Luzerner Maihofquartier vom Samstag ist auf eine technische Ursache zurückzuführen. Die Polizei geht davon aus, dass in der Wohnung zu viele stromverbrauchende Geräte an das Stromnetz angeschlossen waren.

Die Fuererwehr löscht den Wohnhausbrand im Luzerner Maihofquartier. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zu viele stromverbrauchende Geräte führten zum Grossbrand im Maihofquartier SRF

Das Feuer ist am vergangenen Samstag um 7 Uhr in einer Wohnung im dritten Stock eines Hauses an der Maihofstrasse ausgebrochen. Über Zwischenwände griffen die Flammen auf ein Nachbarhaus über. Dort breitete sich der Brand unter dem Dach aus.

Zwei Erwachsene sowie zwei Kinder wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Zwei Feuerwehrmänner wurden zudem leicht verletzt. Einer davon erlitt Schnittverletzungen. Insgesamt seien 24 Personen aus den beiden betroffenen Häusern evakuiert worden, meldet die Luzerner Polizei.