Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Ehemalige Chefs von Surseer IT-Firmen müssen vor Gericht

Mehreren Verantwortlichen der ehemaligen Comparex Schweiz AG und der Bison Schweiz AG wird vorgeworfen, sie hätten 2010 zum Nachteil der Firma Comparex fast die gesamte Belegschaft mit unlauteren Methoden abgeworben. Sie müssen sich jetzt vor dem Luzerner Kriminalgericht verantworten.

Hammer auf einem Gerichtspult.
Legende: Das Luzerner Kriminalgericht entscheidet über den Konflikt von zwei Luzerner IT-Firmen. Keystone

Die Luzerner Staatsanwaltschaft erhebt gegen die ehemaligen Geschäftsführer der beiden IT-Unternehmen Anklage beim Kriminalgericht wegen ungetreuer Geschäftsführung, Verletzung des Fabrikations- und Geschäftsgeheimnisses und unlauteren Wettbewerbs, teilte die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern am Donnerstag mit.

Gegen drei Personen wurden die Strafuntersuchungen eingestellt. Noch nicht abgeschlossen seien die Verfahren gegen vier weitere ehemalige Geschäftsleitungs-Mitglieder der Comparex.

Im Frühjahr 2010 wechselte fast die gesamte Belegschaft der Comparex zum IT-Unternehmen Bison Schweiz. Sie wurden in die neugegründete Bison IT Services integriert.

Unter anderen wechselte dann einer der wichtigsten Comparex-Kunden, das Agrarunternehmen Fenaco, zu Bison.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.