Zum Inhalt springen
Inhalt

Ehemaliger Militärflugplatz Beschwerde gegen Umnutzung des Flugplatzes Buochs

  • Gegen das Gesuch für die Umnutzung des ehemaligen Militärflugplatzes in Buochs in ein ziviles Flugfeld haben die Grünen Nidwalden Beschwerde erhoben, wie die Partei am Mittwoch informierte.
  • Sie bemängeln das Mitwirkungsverfahren und wollen keine Ausdehnung der Betriebszeiten hinnehmen. An Sonn- und Feiertagen dürfe kein Flugbetrieb stattfinden, heisst es in der Beschwerde ans Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl).
  • Als nicht erfüllt erachten die Beschwerdeführer die ökologische und landschaftliche Aufwertung. Die sechs geplanten Trittsteinbiotope seien eine «Alibiübung». Gleiches gelte für den Wildtierkorridor.
  • Die Nidwaldner Regierung hatte Ende Oktober über den Stand der Umnutzung des Flugplatzes Buochs vom militärischen in einen zivilen Flugplatz informiert und den kantonalen Richtplan öffentlich aufgelegt.
Ein Regionalflugplatz mitten in einem Siedlungsgebiet mit Häusern am Hang.
Legende: Der ehemalige Militärflugplatz liegt in der Nähe der Dörfer Ennetbürgen (im Hintergrund) und Buochs. Keystone

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.