Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wenn man am Kostüm einen Knopf verloren hat, ist man hier richtig»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 18.02.2020.
abspielen. Laufzeit 07:22 Minuten.
Inhalt

Ein letztes Mal Fasnacht Traditionsgeschäft Aeschlimann in Luzern schliesst

Nach 117 Jahren schliesst Urs Aeschlimann den Familienbetrieb. Ein letztes Mal verkauft er Fasnachts-Accessoires.

Schon seine Grosseltern standen in diesem Laden mitten im Stadtzentrum von Luzern, wie auch seine Eltern – und seit zwölf Jahren nun führt Urs Aeschlimann das Geschäft. «Aeschlimann – modische Accessoires und Fasnachtsartikel» steht auf dem Firmenschild. Darunter, auf dem Schaufenster, ein grosser Kleber: Total-Ausverkauf.

Der Eingang des Geschäfts. Am Schaufensterglas ein grosser Ausvekauf-Kleber.
Legende: Alles muss raus. Ein letztes Mal Fasnacht, die letzten Wochen des Traditionsgeschäfts. SRF/Mirjam Breu

«Ich bin mit diesem Geschäft aufgewachsen», sagt Inhaber Urs Aeschlimann. Er ist studierter Biologe und beschäftigte sich mit Botanik, bis seine Eltern ins Pensionsalter kamen – und er den Laden übernahm.

In einem Lager stapeln sich weisse Kartonschachteln. Mit Filzstift ist beschriftet, was sich darin befindet.
Legende: Fasnachtsbrillen in allen Variationen. Fein säuberlich beschriftet im Lager. SRF/Mirjam Breu

«Aeschlimann» ist spezialisiert auf Accessoires: Hüte, Handschuhe oder Foulards. Das zweite Standbein ist die Fasnacht. Ketten, Brillen, ganze Kostüme gibt's zu kaufen. Noch bis Ende März, dann schliesst der Laden.

Verschiedene Kitsch-Halsketten warten auf Fasnächtlerinnen und Fasnächtler.
Legende: Peace! Auf friedliche Fasnachtstage – und viel Friede, Freude, Eierkuchen! SRF/Mirjam Breu

«Mit 46 Jahren bin ich in einem Alter, in dem ich noch einmal die Weichen neu stellen kann», sagt Urs Aeschlimann. Wohin es ihn beruflich ziehe, sei noch nicht sicher, «aber klar, die Biologie und das wissenschaftliche Arbeiten habe ich vermisst», sagt Aeschlimann, auch wenn die Arbeit im Geschäft spannend und abwechslungsreich sei.

In einem alten Apothekerschrank sind verschiedene Handschuhe sortiert.
Legende: Handschuhe warten in antiken Glaskästen auf neue Besitzerinnen und Besitzer. SRF/Mirjam Breu

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen